4. Advent

Gemeinsam spenden zum 4. Advent

 

Jeden Adventssonntag möchten wir Euch eine der vier Organisationen, an die gespendet wird, vorstellen. Unser vierter und damit letzter Spendenempfänger ist der Duschbus GoBanyo

Jeder Mensch hat das Recht, sich zu waschen.

Jeder Mensch hat das Recht, sich zu waschen. Doch nicht alle bekommen die Chance dazu. Menschen auf der Straße haben ein Hygienebedürfnis wie alle anderen auch. Öffentliche Duschen sind aber rar, kosten Geld und sind oft nicht einfach zu erreichen.

Der Duschbus von GoBanyo und Anselm (rechts)

Wir haben gefragt…

1. Erzählt unserer Community doch etwas über Euer Projekt Duschbus und welche
wichtige Arbeit, GoBanyo leistet?

Uns treibt an, dass Menschen auf der Straße kaum Zugang zu sauberen und sicheren Sanitäranlagen haben und dass diese Tatsache von den Allerwenigsten unserer Gesellschaft aktiv wahrgenommen wird. Sich und die eigene Kleidung regelmäßig zu waschen, ist Voraussetzung für soziale Teilhabe. Neben drei voll ausgestatteten Badezimmern und einer kleinen Kleiderkammer hat der Duschbus jeweils einen Frisch- und Brauchwassertank. Unser Frischwasser kommt aus den Hydranten der Hamburger Wasserwerke, die wir an unseren Einsatzorten nutzen dürfen. Erhitzt wird das Wasser in unserem Boiler, sodass unsere Duschgäste immer heiß duschen können. Nach jedem Duschgang werden die Badezimmer desinfiziert und tiefengereinigt. Damit sich unsere Duschgäste wohlfühlen, bekommen sie alle möglichen Pflege- und Hygieneprodukte, sowie neue Unterwäsche und frische Kleidung, die sie während der Dusche benutzen oder nach der Dusche anziehen können.

2. Wie finanziert sich GoBanyo?

Da wir – als 100 % gemeinnützige Organisation – nicht staatlich gefördert werden, sind wir auf Spenden angewiesen: sie ermöglichen es uns, den Duschbus an fünf Tagen die Woche verlässlich zu betreiben, Schulen und Universitäten über die Problematik der Obdachlosigkeit weiterzubilden und Themen von der Straße auf die gesellschaftspolitische Agenda zu bringen, um nachhaltige Veränderungen zu erwirken. Außerdem arbeiten wir in Kooperation mit vielen verschiedenen Unternehmen, um unsere Betriebskosten insgesamt auf ein Minimum zu senken und dadurch Spendengelder zu sparen.

3. Gibt es aktuell wichtige Projekte, für die es sich ganz besonders lohnt zu spenden?

Wir haben kürzlich das Projekt Sonnenschein Café bei uns aufgenommen, das jeden Sonntag Menschen auf der Straße eine Kaffeehaus-Atmosphäre, liebevoll gebackenen Kuchen und belegte Brote, sowie Kaffeespezialitäten kostenlos bietet: www.sonnenscheincafe.de. Außerdem arbeiten wir gerade an einer VR-Experience zu Bildungszwecken, um die Lebensrealität von obdachlosen Personen zu Bildungszwecken nahbarer zu machen. Spenden ohne konkreten Zweck fließen bei uns zB. in den Betrieb, der aktuell hauptsächlich Thermo-Unterwäsche und Schlafsäcke für unsere Duschgäste benötigt.

4. Kann man neben Geldspenden Euer Projekt zum Beispiel auch mit
Sachspenden oder ehrenamtlicher Arbeit unterstützen?

Wir freuen uns immer über Geldspenden oder aber auch über Zeitspenden. Ohne freiwilliges Engagement wäre es uns nicht möglich, unsere Arbeit zu machen. Alle Informationen dazu können unter gobanyo.org/helfen gefunden werden. Auch Sachspenden, wie z. B. neue Unterwäsche, Winterjacken, Winterschuhe, Schlafsäcke, Einwegrasierer oder Einmalzahnbürsten, nehmen wir sehr gerne unter konrakt@gobanyo.org an.

5. Gibt es Verhaltensregeln, mit denen wir im Alltag Eure Arbeit positiv beeinflussen können?

Jede respektvolle Interaktion mit einer Person, die auf der Straße überleben muss, hilft auch unserer Arbeit. Unsere Duschgäste sind vor allem deshalb desillusioniert, weil sie durch die verbale Gewalt von der Zivilbevölkerung den Glauben an das Gute verlieren. Jeder direkte Euro hilft, aber auch jedes Lächeln und jedes gute Gespräch.

Liebe Community, wir hoffen, ihr findet das Engagement des GoBanyo-Teams genauso unterstützenswert wie wir. Es wird aktuell kälter und es werden dringend Männerjacken und Hosen in M und L benötigt. Ebenso freut sich Anselm über Einmalzahnbürsten. Lasst uns gemeinsam helfen.

Wir bedanken uns bei Anselm und dem Team von GoBanyo für den tollen Termin. Es steckt sehr viel Herzblut und Arbeit in dem Projekt. Viel mehr, als wir es uns vorab vorgestellt haben. Vielen Dank für Euren Einsatz.

First date with teemer.

Jetzt zum Webinar anmelden!

 

Lerne unsere cloudbasierte Praxissoftware kennen und überzeuge Dich von unseren intuitiven Workflows.

Wähle Deinen Wunschtermin

  • 03.07.2024 – 18 Uhr
  • 12.07.2024 – 13 Uhr
  • 17.07.2024 – 18 Uhr
  • 26.07.2024 – 13 Uhr
  • 31.07.2024 – 18 Uhr
  • 07.08.2024 – 18 Uhr
Happy woman making heart shape with her hands when video calling boyfriend