Digitale Aufklärung in der Zahnarztpraxis

Zahnarztpraxis: Digitale Prozesse im Fokus

Wann machen Insellösungen Sinn und wann sollte man eher auf eine All-in-one-Software setzen, die einen ganzheitlichen Ansatz verfolgt? Die entscheidende Frage bei einem unübersichtlichen Angebot für Zahnarztpraxen.

Die immer komplexer werdenden Prozessanforderungen und der zunehmende Druck im Bereich Fachkräfte stellen Praxisinhaber:innen vor neue Herausforderungen. Was für ein Glück, dass die Industrie für fast jedes Problem eine smarte Lösung findet. Doch oft werden nur Teilbereiche eines gesamten Workflows von neu entwickelten Tools oder Plattformlösungen bewältigt. Das ist ein Problem für Zahnarztpraxen, die diese effizent nutzen möchten.

Stichwort: Digitale Patientenjourney

Betrachten wir etwa den Bereich der Patientenkommunikation. Hier gibt es viele einzelne Produkte auf dem Markt, die den Arbeitsalltag der Praxismitarbeiter:innen in der Zahnarztpraxis erleichtern und die Patientenzufriedenheit steigern sollen. Von digitaler Anamnese über Patientenaufklärung auf dem Tablet bis hin zu automatisierter Patientennachversorgung – jedes einzelne Produkt ist grundsätzlich sinnvoll. Doch im Gesamtkontext der Patientenkommunikation handelt es sich immer um Insellösungen. Noch dazu erfordern sie zusätzliche Arbeitsschritte, um beispielsweise erhobene Daten zu übertragen oder zu sichern.

Kosten-Nutzen-Faktor?

Das ist auch der Grund, warum neue Produkte oft nicht so schnell implementiert werden, wie erhofft, und möglicherweise am Ende kaum oder gar nicht genutzt werden. Dies kann Praxisinhaber:innen sehr verärgern, denn die Kosten fallen trotzdem an.

Die All-in-One-Lösung mit Mehrwert

Deshalb sollte man sich, bevor man einen vermeintlichen Problemlöser anschafft, immer darüber im Klaren sein, welche Prozessschritte betroffen sind. In klar abgegrenzten Arbeitsbereichen, wie beispielsweise der weiterführenden Buchführung, macht es durchaus Sinn, auf ein Expertentool in der Zahnarztpraxis zu setzen. Bei tief in den Patientenprozess verwurzelten Arbeitsschritten sollte man immer eine nachhaltige Lösung bevorzugen. So wie die cloudbasierte All-in-one-Software “teemer”, die die digitale Patientenkommunikation von der Terminvereinbarung bis zur Rechnungsstellung intelligent begleitet. Dadurch werden Insellösungen für digitale Anamnese oder digitale Patientenaufklärung vermieden, und zusätzlich spart man bares Geld, denn bei “teemer” sind alle Features im Preis inbegriffen.

Hier geht es zu unserem aktuellen Angebot in Zusammenarbeit mit der dzw.

First date with teemer.

Jetzt zum Webinar anmelden!

 

Lerne unsere cloudbasierte Praxissoftware kennen und überzeuge Dich von unseren intuitiven Workflows.

Wähle Deinen Wunschtermin

  • 03.07.2024 – 18 Uhr
  • 12.07.2024 – 13 Uhr
  • 17.07.2024 – 18 Uhr
  • 26.07.2024 – 13 Uhr
  • 31.07.2024 – 18 Uhr
  • 07.08.2024 – 18 Uhr
Happy woman making heart shape with her hands when video calling boyfriend