Wie sieht teemWork bei teemer aus?

Als wir uns auf die Suche nach einem neuen Namen für unsere Praxissoftware gemacht haben, war schnell klar, dass nur teemer zu uns passen kann. Nicht nur in einer Zahnarztpraxis ist eine gute Zusammenarbeit der unterschiedlichen Mitarbeiter das A und O für einen reibungslosen Ablauf. Auch wir teemer können nur erfolgreich sein, wenn alle an einem Strang ziehen und auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten.

Unser Ziel ist es eine Softwarelösung für Zahnärzte zu entwickeln, die die Arbeit in der Praxis erleichtert, Prozesse vereinfacht und automatisiert.

Durch eine agile Produktentwicklung beschleunigen wir unsere Prozesse und sorgen für eine frühzeitige Kundenorientierung. Unsere Devise ist hier: Wir fragen unsere Nutzer und Interessenten direkt was Sie benötigen. Durch regelmäßige Workshops und Praxisbesuche finden wir heraus wie Zahnärzte und Praxismitarbeiter mit teemer arbeiten und wie wir die Software verbessern können.

Um in unserer täglichen Arbeit den Fokus immer wieder auf die Bedürfnisse unserer Kunden ausrichten zu können, arbeiten wir in eigenverantwortlichen teems. Dadurch können wir schnell und flexibel handeln.

Wie sollen bei diesem Tempo alle teemMitglieder mithalten? Da hilft nur eins: Kommunikation.

Wir tauschen uns in den einzelnen teems morgens für maximal fünfzehn Minuten aus. Jeder berichtet, woran er gerade arbeitet, was für den Tag geplant ist oder was ihn an seiner Arbeit hindert. So sind alle Kollegen auf dem gleichen Stand und können sich bei Bedarf zu konkreten Themen austauschen, abstimmen und gegenseitig unterstützen. Wir stellen uns jeden Morgen die Frage: „Wie können wir uns gegenseitig unterstützen, um das teem voranzubringen?“

Damit der Fortschritt transparent für jedes teemMitglied dargestellt wird und alle den Überblick behalten, werden auf Post-its – Digital oder ganz klassisch an der Wand – alle Aufgaben festgehalten. Jede Aufgabe wird einem teemMitglied zugeordnet und in den Spalten „To-do“, „In Progress“ und „Done“ sortiert. Ähnlich können Sie in unserer Zahnarztsoftware arbeiten. Im Aufgabenmanagement von teemer können To-dos verteilt und die teemArbeit strukturiert werden.

Mit der Spalte „Done“ ist es noch nicht getan. Ungefähr alle zwei bis drei Wochen blicken wir auf die erledigten Aufgaben in Form einer Retrospektive zurück. Dabei tauschen wir uns darüber aus, was gut gelaufen ist, was besser gemacht werden kann und was schlecht gelaufen ist. Aus diesem Feedback entwickeln wir Maßnahmen und To-dos für die kommenden Wochen, um unsere Arbeit und vor allem die Zusammenarbeit zu verbessern.

Agiles teemWork erfordert vor allem Offenheit. Offenheit gegenüber neuen Arbeitsweisen und Feedback und natürlich den Mut seine eigene Arbeitsweise zu reflektieren und gegebenenfalls anzupassen.

Wofür dieser Aufwand? teemSpirit: Wir wachsen zusammen, verbessern unsere eigenen Abläufe und Prozesse und kommen so stetig unserem Ziel näher. teemer für Sie noch besser zu machen.

Wir freuen uns immer wieder über Ihr Feedback! Wenn Sie auch den teemSpirit spüren möchten, freuen wir uns Sie bei den nächsten teemUp Events kennenzulernen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.